InnoCigs Dropshipping für JTL-Wawi Test

  •   Sofort startbereit
  •   Schnell und einfach
  •   Vorteile für Wechsler

Fragen und Antworten  

Die Testversion ist uneingeschränkt 30 Tage nutzbar.

Nach Ablauf des Testzeitraumes kommen keine weitere Kosten auf Sie zu.

kostenlos
exkl. 19% USt.
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: wenige Minuten
Noch Fragen? Live-Chat
Lizenz
Produktvorschau

Einrichtung: Einfache und schnelle Einrichtung in wenigen Minuten. Installieren Sie die Software, tragen Sie Ihren Lizenzschlüssel ein und füllen Sie Ihre Zugangsdaten und Absenderdaten aus.

Schnell: Bestände und Einkaufspreise werden in Minutenschnelle abgeglichen. Sie minimieren somit Überverkäufe und falsche Verkaufspreise.

Interaktiv: Aufträge werden von der JTL-Wawi als Dropshipping identifiziert und werden auf Knopfdruck an InnoCigs gesendet. Der Schritt kann ebenfalls per JTL-Workflows automatisiert werden. Im Einkaufsbereich der JTL-Wawi können Sie fehlerhafte Aufträge erkennen und korrigieren.

Subscription: In Ihrer Kauflizenz erhalten Sie 12 Monate Updates und Support für die Schnittstelle. Danach können Sie eine Erweiterung für weitere 12 Monate erwerben. Wenn Sie die Schnittstelle monatlich mieten, erhalten Sie für die gesamte Mietdauer Updates und Support.

InnoCigs als starker Partner

Seit einigen Jahren hat sich die InnoCigs GmbH & Co. KG als Großhändler von E-Zigaretten, Liquids und Zubehör etabliert. Sowohl der Marktanteil, als auch die Akzeptanz von E-Zigaretten stiegen die vergangenen Jahre stark an. Doch das Erfolgsrezept von InnoCigs sind vor allem starke Marken und der einzigartige Service für Wiederverkäufer.

So hat InnoCigs im Jahre 2018 das Angebot auf eine Schnittstelle für das Dropshipping erweitert. Das Streckengeschäft bietet dem Händler viele Vorteile, jedoch nur in Verbindung mit einem starken Partner. Der Händler muss sich darauf verlassen, dass bestellte Waren fristgerecht und ordentlich verpackt bei seinem Kunden eintrifft.

InnoCigs hat in den letzten Jahren durchweg bewiesen, dass genug Know-How vorhanden ist. Der Prozess ist im gesamten stimmig und das Feedback, welches wir von unseren Kunden erhalten ist durchwegs positiv.

Das Streckengeschäft als Geschäftsmodell

Bestimmte Produkte sind immer ein großes Risiko für den eigenen Lagerbestand. Ein gutes Beispiel sind Liquids. Diese durchleben teilweise hype-Strecken, wo also die Nachfrage hoch ist. Häufig folgt auf einen Hype ein Einfall des Absatzes. In dem Moment müssen Sie bereits reagiert haben, andernfalls haben Sie Ihr Lager mit Zeitbomben gefüllt. Denn Liquids haben ein MHD und wenn das auch nur annähernd erreicht ist, dienen die Liquids nurnoch als Müllfüller oder als Paketbeilage.

Dieses Risiko können Sie komplett mithilfe des Streckengeschäftes ausmerzen. Sie reichen also die Bestellung Ihres Kunden direkt an Ihren Lieferanten durch. Ihr Lieferant versendet die bestellten Artikel neutral, also ohne den Namen auf Lieferschein und Paket. Sie erhalten von Ihrem Lieferanten die Tracking-Nummer, die Sie direkt an Ihren Kunden weitergeben.